Das unschuldige Kind und der grosse Aufbruch als Teenie

©

eine Erwachsenenbildung, die neue Erkenntnisse der Hirnforschung über optimales Erfahrungslernen integriert

für Männer, Frauen und Paare

Ein sexueller Mann, eine sexuelle Frau werden – wie die ödipale Zeit und die Pubertät unsere sexuelle Entwicklung prägen – wie sich unsere Erfahrungen in diesen Lebensphasen auf unsere Fähigkeit, später frei unseren Partner/in zu wählen, auswirken.

Zum Beispiel: Manche suchen sich unerreichbare Partner, andere können sich sexuell nicht wirklich hingeben oder im Herz nicht öffnen. In diesen Tagen geht es um eine heilende Reinszenierung.

  • die Wiederentdeckung von Unschuld, Erregung und Neugier in der Kindheit und Pubertät
  • die wichtige Funktion der Eltern bei der Begleitung der sexuellen Entwicklung vom Jungen zum Mann / vom Mädchen zur Frau
  • die prägende Auswirkung dieser Zeit auf die Fähigkeit, später frei erreichbare Beziehungspartner zu wählen
  • ressourcenorientiertes Nachnähren mit guten Eltern
  • eine Basis für eine erfüllte Beziehung schaffen, durch das Erkennen und die Zurücknahme von Projektionen und Abhängigkeiten, die in der ödipalen und pubertären Phase entstanden sind

siehe auch -> Lernziele

MannFrau Symphonie

1. Modul

Datum: Di. 3. (18.00) – Di. 10. April (14.30) 2018
Seminarhaus, Ort: Seminarzentrum Idyll Gais in Gais (CH)
Kursgebühr: CHF 1540
Unterkunft/Vollpension: CHF 113 – 173 pro Tag

Die Module der MannFrau Symphonie werden von Notburga Fischer und/oder Robert Fischer geleitet, ein unterstützendes Team begleitet Sie.

Bei gleichzeitiger Buchung und Bezahlung ist der Gesamtpreis für alle 3 Module: CHF 3960.–.

Die Module bauen aufeinander auf – können jedoch auch einzeln gebucht werden.

Zum 2. Modul